Aktuelles

Die Vorstandschaft des TSV Hettingen

 

sagt DANKE, an alle Helfer, sowie Mitglieder des TSV Hettingen

die durch Ihre Mithilfe im Ausschank, Bedienung, Küche,

der Vorbereitung der Festtage, Kuchenspenden, Fußballspiele u.v.m. dazu

beigetragen haben, dass unsere bereits zur Tradition gewordene Kirbe auch in diesem Jahr

wieder ein voller Erfolg wurde.

 

Vielen Dank auch an die zahlreichen Besucher

und an unseren Sportblickwirt Vasili, der dem Verein in diesen Tagen

das Vereinsheim zur Verfügung gestellt hat.
 

Spendenlauf

Die Auswertung  unseres Benefizlaufes für die Familie Holdenried aus Frohnstetten ist noch nicht  ganz abgeschlossen und das endgültige Ergebnis über die Höhe der Spende kann erst später bekanntgegeben werden.  Auf der Webseite des TSV Hettingen werden bereits die Teilnehmerzahl und die erlaufenen Gesamtkilometer angezeigt.

Wir bedanken uns über die ausserordenlich hohe Teilnahme der Bevölkerung an diesem Lauf. Wir sind stolz darauf zusammen mit Euch Allen und unseren Sponsoren dazu beitragen können, Familien in Not ein kleinwenig zu unterstützen.

Vielen Dank !

TSV Hettingen startet dritten Benefizlauf

Hans-Peter Wessner und Karin Gomeringer vom Vorstandsteam des TSV Hettingen sowie Vereinsmitglied Laura Wessner erwarten hier beim Startpunkt viele Läufer zum 3. Benefizlauf des TSV. (Foto: Gabriele Loges)

Zum dritten Mal in Folge bietet der Turn- und Sportverein Hettingen im Herbst einen Benefizlauf an. Am Samstag, 6. Oktober, ab 15 Uhr, dürfen alle Wanderer mit oder ohne Stöcken, Schnell- und Langsamläufer, Große und Kleine, in Gruppen oder einzeln drei, sieben oder elf Kilometer im herbstlichen Fehlatal laufen. Startpunkt ist das Sportheim beim Fußballplatz am südlichen Ortsausgang.

Während die Vorstandschaft bei den beiden letzten Veranstaltungen noch nicht sicher war, ob der Lauf angenommen wird, sind sie vom Konzept inzwischen überzeugt. Im letzten Jahr registrierten sich 104 Personen, zwölf mehr als im Jahr zuvor. Der Verein findet es gut, wenn sich die Teilnehmer auf der Homepage anmelden, aber bis zum Schluss können sich auch Kurzentschlossene registrieren lassen. Karin Gomeringer vom Vorstand- und Organisationsteam findet es praktisch, wenn man weiß, wie viele kommen, denn man wolle ja auch etwas zum Essen anbieten und da sei es praktischer, man könne vorausplanen. „Manche kommen aber auch ganz spontan“, so Gomeringer: „Im vergangenen Jahr kam ein Läufer von Inneringen runter und fragte, was denn hier los sei, ließ sich registrieren und lief für den guten Zweck noch eine große Runde.“

Einnahmen unterstützten Familie

Diesmal wird die Familie von Patrick Holdenried aus Frohnstetten unterstützt. Der 32-jährige war mit seinem Kameraden zusammen vor einem Jahr beim Angeln tödlich verunglückt und hinterließ seine Frau und drei kleine Söhne. Wenigstens finanziell, so Hans-Peter Wessner vom Vorstandsteam, möchte man die Not der Familie ein wenig lindern. Bisher sei das Geld immer in gute Hände gekommen und dies möchte man auch beibehalten. Froh sei man, dass Claudia Bitzer vom Vorstand Sponsoren findet, die die Aktion unterstützen.

Doch der Lauf sei gleichzeitig auch ein sportliches Ereignis, bei der man die Freude an der Bewegung demonstrieren könne. Der Vorstand findet die Idee gut, etwas für den Verein und seine Vereinsmitglieder, aber auch für die Bevölkerung im Ort und der Umgebung zu tun. Man habe sogar schon „Stammkundschaft“. Wessner und Gomeringer sind sich einig: „Es ist eine schöne Arbeit, auch wenn der Aufwand groß ist.“ Beide werden am Samstag im Vereinsheim sitzen und die Registrierung vornehmen: „Diesmal gibt es um 15 Uhr sogar einen Startschuss, aber man darf auch später loslaufen.“

Drei-Kilometer-Runde

Laura, die Tochter von Wessner, wird am Scheitelpunkt der Drei-Kilometer-Runde, die direkt hinter der Fischzucht Steinhart wieder kehrt macht, ein farbiges Bändchen den Läufern anlegen, so kann man am Ziel genau sehen, wer wie viel gelaufen ist. Sie ist eine von vielen freiwilligen Helfern. Gerade die kleine Runde laufen die Jüngsten gerne. „Wenn sie noch fit sind, laufen die Kleinen lieber zweimal die kurze Runde als einmal eine längere“, so Gomeringer.

Die zweite Runde geht auch rechts beziehungsweise östlich der Fehla hoch, dann wird für die sieben Kilometer Strecke beim Grillplatz die Fehla überquert. Wer elf Kilometer wählt, überquert das Flüsschen bei der Burgruine Baldenstein. Und natürlich kann jeder so oft laufen, wie er will. Die Strecken in einem der schönsten Täler der Schwäbischen Alb sind auf der Homepage unter „Benefizlauf“ eingezeichnet. Der Verein hofft auf gutes Herbstwetter und freut sich über jeden gelaufenen Kilometer für Familie Holdenried.

An alle Mitglieder

 

Beim TSV Hettingen e.V. hat der Datenschutz stets höchste Priorität. wir haben intensiv daran gearbeitet, unsere Abläufe sowie unsere Dokumentation zu optimieren, um die Bedingungen der DSGVO, der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU, zu erfüllen, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Im Zuge unserer Maßnahmen haben wir auch unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, um Euch noch genauer zu erläutern, wie wir eure personenbezogenen Daten verarbeiten.

Hiermit möchten wir Euch über alle relevanten Änderungen in unserer Datenschutzerklärung für Nutzer informieren und Euch dazu einladen, sich bei Gelegenheit näher damit zu beschäftigen. Die Änderungen werden am 25. Mai 2018 in Kraft treten.

Um Euch besser verständlich zu machen, wie wir Eure personenbezogenen Daten verarbeiten, haben wir den Wortlaut unserer Datenschutzerklärung angepasst und sie noch ausführlicher und konkreter formuliert.
 

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
 

•Wir legen genau dar, welche Art von Informationen wir wann sammeln, und beschreiben detailliert,    wofür wir Eure personenbezogenen Daten verwenden.
 

•Wir erklären, wann Informationen zu Eurer Identität für Dritte sichtbar sein können.
 

•Wir erläutern präzise, in welchen Situationen wir Eure personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben – zusätzlich stellen wir Euch auch Informationen über unsere Unterauftragsverarbeiter zur Verfügung, die in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten.
 

•Wir informieren Euch über die Speicherdauer personenbezogener Daten und erklären, wie Ihr in Erfahrung bringen können, welche Daten uns von Euch vorliegen, und wie Ihr sie einsehen oder korrigieren könnt.

 

TSV Hettingen e.V.

Rückblick Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 15.03.2018

Stellvertretend für die 3 Vorsitzenden des TSV Hettingen begrüßt Holger Ott Bürgermeisterin Dagmar Kuster, den Ehrenvorsitzenden Helmut Heinzelmann, die Ehrenmitglieder, sowie die insgesamt 67 Vereinsmitglieder. Ein herzlicher Willkommensgruß ging auch an die anwesenden Vereinsvorstände der örtlichen Vereine und an die Gemeinderäte. Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres.

Holger Ott lobte die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und bedankte sich bei allen Übungsleitern und den vielen freiwilligen Helfern und Unterstützern. Nur im Kollektiv sein man stark und durch den Spaß an der Zusammenarbeit auch effektiver. Im vergangen Vereinsjahr etliche Veränderungen im Kleinen wie z.B. die Umbauarbeiten des Herren-WCs im Sportblick, auf Initiative des 14er Rat der Stadt Hettingen freies Wlan im Sportblick und die neue Steuerung des Skilifts.

Die wichtigsten Veranstaltungen wurden im Bericht des Schriftführers noch einmal zusammengefasst. Über die Vereinsgeschäfte informierte der Bericht des Kassiers, Frau Sonja Steinhart. Für die Kassenprüfer, Frau Renate Gomeringer und Andrea Businger, konnte Frau Gomeringer Frau Steinhart eine sehr gute Kassenführung bescheinigen. Alle Buchungen wurden ordnungsgemäß durchgeführt und es gab keinerlei Beanstandungen. Frau Dagmar Kuster führt die vorgeschlagene Entlastung des Kassiers durch, die einstimmig erfolgte. Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen Ski/Radtreff/Lauftreff- Herr Robert Businger, Turnern – Frau Jennifer Reis, Jugendfußball – Herr Bernd Steinhart, Fußball Aktiv – Herr Michael Lieb. Die Satzungsänderung des § 12 die Vorstandschaft wurde notwendig, da die Obergrenze der Beigeordneten aufgehoben werden sollte und die Einteilung der Wahlgruppen angepasst werden musste. Dies schlug Holger Ott der Versammlung vor und die Änderungen wurden einstimmig beschlossen. Nach einer kurzen Pause begrüßte Frau Kuster die Änderung der Satzung, da dies nicht der Normalfall sei, dass satzungstechnisch mehr Platz für freiwillig Helfer geschaffen werden muss. Neue Herausforderungen müssen erkannt werden, damit sie auch umgesetzt werden können. Frau Kuster bedankte sich beim Verein für die gute Zusammenarbeit z.B. mit dem 14er Rat wegen dem freien Wlanzugang, wegen des erfolgreichen Rückbaus der beiden Tennisplätze und wegen der reibungslosen Eingliederung der Gruppen von TSV Inneringen in den Hallenbelegungsplan während der Umbauphase der Halle in Inneringen. Sie schlug der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor, welche einstimmig erfolgte.

Im Anschluss konnten etliche Ehrungen von den 3 Vorständen vorgenommen werden. Als erstes durfte der TSV sich bei Herrn Helmut Heinzelmann und seiner Frau Johanna für den 38jährigen Einsatz in der Abteilung Ski bedanken. Ohne Ihren „Kofferdienst“ wäre die Organisation der Skitage weitaus schwieriger verlaufen. Sie waren immer Anlaufstelle für alle Helfer am Skilift zu jeder Tageszeit in der Skisaison.

(Bild von links nach rechts: Robert Businger, Helmut Heinzelmann, Holger Ott, Hansi Wessner, Johanna Heinzelmann, Volker Steinhart)

Danach erfolgten die Ehrungen mit den silbernen und goldenen Ehrennadeln.

Ehrungen_silber

(Bild von links nach rechts: Hansi Wessner, Inge Betz vom TG Hohenzollern, Holger Ott, Nadine Businger, Markus Beck, Bettina Businger, Daniel Businger, Volker Steinhart. Auf dem Bild fehlen: Tina Steinhart, Hubert Halder, Birgit Wessner-Ufer, Andrea Businger)

 Ehrungen_gold

(Bild von links nach rechts: Volker Steinhart, Hansi Wessner, Claudia Bitzer, Holger Ott, Robert Steinhart, Holger Mayer, Rainer Kley, Ulrike Steinhart, Renate Gomeringer. Auf dem Bild fehlen: Gerold Steinhart, Jochen Heinzelmann, Dirk Maier, Brigitte Steinhart, Michael Wessner)

In diesem Jahr konnten auch WLSB Ehrungen für das Ehrenamt in Bronze (7Jahre) und in Silber (12 Jahre) von Herrn Holger Ott und Hansi Wessner vorgenommen werden.

Ehrungen_Ehrenamt

(Bild von links nach rechts: Hansi Wessner, Holger Ott, Volker Steinhart, Joachim Businger, Robert Businger, Alexander Businger, Sonja Steinhart, Hartmut Guhl, Elmar Steinhart, Christian Bitzer)

Die Neuwahlen der Gruppe 1 führte Frau Dagmar Kuster durch mit folgendem, einstimmigem Ergebnis:

  1. 2 Vorsitzende: Hansi Wessner, Holger Ott
  2. Kassier: Sonja Steinhart
  3. Abteilungsleiter Jugendfußball: Bernd Steinhart
  4. Abteilungsleiter Ski/Rad/Lauftreff: Robert Businger
  5. Beisitzer: Karin Gomeringer, Selina Gässler, Daniel Businger

 

Bei den Wünschen und Anträgen wurde angeregt den Skiliftdienstplan vor Planerstellung bei den Helfern nachzufragen, ob sie für den Dienst wieder zur Verfügung stehen würden. Ebenfalls wurde angeregt da die Anzahl der Beisitzer nur auf 6 erhöht wurde, dass jemand den Bereich für den Bereich Tennis „abgestellt“ wird, da es ja noch immer keinen Abteilungsleiter gibt. Ebenfalls wurde angemerkt, dass überdacht werden sollte, die Jugendlichen im Bereich Tennis in die bestehende Spielgemeinschaft mit Inneringen und Veringenstadt zu integrieren anstatt sie mit dem TC Neufra an den Rundenspielen zu melden.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde der Versammlung eine geringfügige Beitragserhöhung vorgeschlagen, die nach kurzer Diskussion einstimmig angenommen wurde.  

Die Vorstandschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Hettingen