Aktuelles

Bestehende Regelungen gelten unverändert - Saisonfortsetzung immer unwahrscheinlicher

Liebe Vereinsmitglieder,

nach dem gestrigen Beschluss der Ministerpräsidenten-Konferenz, den Lockdown bis mindestens 18. April 2021 zu verlängern, gibt es keine weiteren Lockerungen wie im vierten Öffnungsschritt des Stufenplanes zunächst vorgesehen. Für den Sport bedeutet dies, dass bis auf Weiteres die seit dem 8. März gültigen Regelungen unverändert gelten. Somit kann auch weiterhin – abhängig vom stabilen Inzidenzwert je Land- bzw. Stadtkreis – ein Gruppentraining für max. 20 Kinder unter 15 Jahren (unterhalb Inzidenzwert 100) bzw. ein Gruppentraining von max. 10 Personen über 15 Jahren (unterhalb Inzidenzwert 50) stattfinden. Die Inzidenzwerte in Baden-Württemberg liegen Stand heute allerdings nur noch in wenigen Fällen unter 50; der Wert von 100 ist bereits in neun württembergischen Landkreisen überschritten. Dort ist derzeit also auch kein Gruppentraining für Kinder mehr möglich.

 

Die aktuell gültigen Regelungen für Württemberg und eine aktuelle Auflistung der Inzidenzwerte je Landkreis finden Sie tagesaktuell aufbereitet unter www.wuerttfv.de/corona

 

Mit den gestrigen politischen Entscheidungen wird es immer unwahrscheinlicher, dass der Spielbetrieb im Amateurfußball nach einer angemessenen Vorbereitungszeit bis zum 9. Mai wieder aufgenommen und die Saison 2020/21 zu einem sportlichen Abschluss gebracht werden kann. Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes wird in seiner Sitzung am 9. April darüber beraten, ob eine Fortsetzung der laufenden Spielzeit und damit eine sportliche Wertung noch realistisch ist, oder ob die Meisterschaftsrunden im Amateurfußball annulliert werden müssen. Eine Annullierung der Meisterschaftsrunden wäre ohne Auswirkung auf die laufenden Pokalwettbewerbe.

 

Bereits in der vergangenen Woche fand ein Austausch zwischen dem Verbands-Spielausschuss und den Bezirksvorsitzenden bzw. -spielleitern zum weiteren Vorgehen statt. Für die laufende Woche ist ein Gespräch zwischen der Oberliga-Spielkommission und den Vereinen der Herren-Oberliga Baden-Württemberg zur aktuellen Situation geplant. In den kommenden Tagen findet zudem ein Austausch zwischen den drei baden-württembergischen Fußballverbänden statt.

 

Sobald eine endgültige Entscheidung über den weiteren Umgang mit der Spielzeit 2020/21 gefallen ist, werden wir Euch zeitnah informieren.

Jahresauptversammlung 2021

 

Liebe Vereinsmitglieder,

leider ist es aufgrund der aktuellen Pandemievorschriften nicht möglich, unsere Hauptversammlung abzuhalten.

Wir verschieben sie daher auf unbestimmte Zeit. Sobald es möglich ist die Hauptversammlung durchzuführen werden wir Euch rechtzeitig informieren.

 

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Die Vorstandschaft

Liebe Mitglieder, liebe Mitbürger,

2021 - ein besonderes Jahr für den TSV Hettingen 1871 e.V. – das 150 Vereinsjahr!
 

Dies sollte selbstverständlich gebührend gefeiert werden. Leider liegt auch hier, wie so oft in diesen Tagen, die Betonung auf sollte.
 

Die Vorbereitungen für ein schönes Jubiläumsjahr mit Euch liefen auf Hochtouren bei uns in der Vorstandschaft. Bis zum Schluss wollten wir an unserem Konzept für die geplanten Veranstaltungen festhalten, doch diese Pandemie lässt uns so schnell nicht los und schon gar keine langfristigen Planungen zu. Auch wenn wir uns alle dies anders wünschen würden, wird es nicht möglich sein, dem Jubiläumsjahr den Rahmen zu geben, den es verdient hätte.
 

Schweren Herzens haben wir uns deshalb dazu entschlossen, alle geplanten Veranstaltungen um ein Jahr zu verschieben. Eine Ehrung der Vereinsgründung vor 150 Jahren wird es im Rahmen des Möglichen im Laufe des Jahres 2021 dennoch geben. Alle Details dazu werden rechtzeitig bekanntgegeben.

                         

Und so wird nicht nur das Jahr 2021 ein besonderes für den TSV Hettingen, sondern auch das Jahr 2022!
 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und wünschen Euch allen ein GESUNDES neues Jahr.

 

Die Vorstandschaft

Neue E-mail Adresse für Abteilungsberichte zur  Veröffentlichung im Amtsblatt:

 

amtsblatt@tsv-hettingen.de

 

 

Bitte verwendet nur doch diese E-mail Adresse wenn ihr im Amtsblatt Abteilungsberichte veröffentlichen möchtet.

Der neue Hallenbelegungslan steht unter dem Link Download zur Ansicht bereit und kann auch dort heruntergeladen werden.

Maiwanderung 2020

Wie schon im letzten Amtsblatt berichtet hat die diesjährige, etwas spezielle Maiwanderung eine tolle Resonanz hervorgerufen. Über 70 Wanderer – und auch der eine oder andere Radler – haben sich an der Schnitzeljagd nach den versteckten Buchstaben beteiligt. Fast alle Teilnehmer haben das Aktions-Menüangebot des TSV in Zusammenarbeit mit unserem Sportblickwirt wahrgenommen. So ist auch Wasi (ganz ohne wandern) gehörig ins Schwitzen gekommen.

 

Die richtige Lösungskombination “150 JAHRE TSV“ kündigt bereits das kommende Jubiläumsjahr 2021 an. Aus allen Einsendern konnte sich Alexander Friedrich mit etwas Losglück über ein Grillmenü zum Selbergrillen, sowie den “Wanderpokal 2020“ freuen!

 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmer für die rege Beteiligung und vor allem für die vielen eingesendeten Schnappschüsse! In der abgedruckten Collage sind einige Impressionen festgehalten – in der Bildergalerie unter www.tsv-hettingen.de findet sich dann die vollständige Sammlung.

 

Die Vorstandschaft

 

TSV Hettingen – Rückblick Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 12.03.2020

Stellvertretend für die 3 Vorsitzenden des TSV Hettingen begrüßt Volker Steinhart die recht kleine Versammlung, was der neusten Entwicklung des Corona-Virus geschuldet war. Frau Bürgermeisterin Dagmar Kuster, Frau Inge Betz vom Turngau Hohenzollern und etliche Ehrenmitglieder haben sich aufgrund dieser Entwicklungen entschuldigen lassen.  Ein herzlicher Willkommensgruß ging auch an die anwesenden Vereinsvorstände der örtlichen Vereine und an die Gemeinderäte, im Besonderen an Frau Getrud Lieb, als Vertreterin der Stadt für Frau Kuster. Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Anna Zillian, Marianne Knaus, Max Schneider und den Ehrenmitgliedern Franz Zoller und Karl Lieb. Volker Steinhart verlas den Bericht von Holger Ott, der ebenfalls krankheitsbedingt nicht an der Sitzung teilnehmen konnte.

Die wichtigsten Veranstaltungen wurden im Bericht des Schriftführers, Claudia Bitzer, noch einmal zusammengefasst. Über die Vereinsgeschäfte informierte der Bericht des Kassiers, Frau Sonja Steinhart. Für die Kassenprüfer, Frau Renate Gomeringer und Andrea Businger, konnte Frau Gomeringer Frau Steinhart eine sehr gute Kassenführung bescheinigen. Alle Buchungen wurden ordnungsgemäß durchgeführt und es gab keinerlei Beanstandungen. Frau Getrud Lieb führt die vorgeschlagene Entlastung des Kassiers durch, die einstimmig erfolgte. Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen Ski/Lauftreff – Herr Robert Businger, Radtreff – Herr Alexander Businger, Turnern – Herr Hans-Peter Wessner – stellvertretend- , Jugendfußball – Herr Bernd Steinhart, Fußball Aktiv – Herr Michael Lieb.

Bevor Frau Getrud Lieb der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vorschlug, lobte sie die Vielzahl der Aktivitäten, die von so vielen Mitgliedern genutzt würden und vor allem die sehr gute Öffentlichkeitsarbeit, im Besonderen die Aktualität der Homepage, was der Verdienst von Frau Karin Gomeringer ist.  Im Anschluss führte Frau Lieb die Entlastung der Vorstandschaft durch, die einstimmig beschlossen wurde.

Die in diesem Jahr anstehenden Ehrungen wurden, der Situation des Virus geschuldet, auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben.

vl. Der Vorsitzende Hans-Peter Wessner, Beisitzerin Laura Wessner, Fußball-Jugendleiter Bernd Steinhart, Kassenwartin Sonja Steinhart, Beisitzer (Fußball) Daniel Businger, die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit Karin Gomeringer, Beisitzer (Skiabteilung) Thomas Liehner und Ski-Abteilungsleiter Robert Businger (von links) bilden den Vorstand des TSV Hettingen. Auf dem Foto fehlt Holger Ott.

Die Neuwahlen der Gruppe 2 führte Herr Volker Steinhart durch mit folgendem, einstimmigem Ergebnis:

  1. 2 Vorsitzende:  Hans-Peter Wessner und Herr Holger Ott (in krankheitsbedingter Abwesenheit)  
  2. Kassier: Sonja Steinhart
  3. Abteilungsleiter Jugendfußball: Bernd Steinhart
  4. Abteilungsleiter Ski: Robert Businger
  5. Beisitzer: Karin Gomeringer, Daniel Businger, Laura Wessner für Selina Gässler und neu Thomas Liener

 

Volker Steinhart bedankte sich bei Selina Gässler für die jahrelange tolle Arbeit und ihren Einsatz. Zu gegebener Zeit würde sie gebührend von der Vorstandschaft verabschiedet werden.

Wünsche und Anträge wurden nicht eingereicht und unter Verschiedenes gab Herr Steinhart einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr mit 150 Jährigem Jubiläum. Am 14.05.1871 wurde der TSV gegründet und dank des Musikvereins Hettingen könne der Festakt zum Jubiläum Tag genau stattfinden. Er rief die Versammlung auf, jeder, der Bilder und Schnappschüsse von TSV Veranstaltungen seit 1986 hat, diese Karin Gomeringer oder direkt an die Emaildresse des TSV uns zukommen zu lassen. Da das Jubiläum das ganze Jahr präsent sein soll, gab es schon etliche Workshops, einer davon mit einem Referent des dt. Tunerbunds, wie wir unseren bestehenden Termine dem Anlass entsprechend gestalten können. Dies wird aber nur mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Mitglieder gelingen können.

Volker Steinhart gab der Versammlung noch mit auf den Weg, dass der Posten des Abteilungsleiter Turnen immer noch nicht besetzt sei, wobei diese Abteilung doch so mit Leben gefüllt sei. Jeder ist sehr willkommen uns auf diesem Posten zu unterstützen.

 

Zum Schluss der Versammlung wies Herr Steinhart noch darauf hin, dass der Spielbetrieb unterhalb der Oberliga bis zum 31.03. abgesagt wurde.  Der Turngau Hohenzollern hat ebenfalls jegliche Veranstaltung bis zu diesem Zeitpunkt abgesagt. Der Umweltaktionstag der Stadt wurde ebenfalls abgesagt.  Das Kommende liegt im ungewissen, da könne die Devise nur sein, abwarten und gesund bleiben. 

 

Die Vorstandschaft

Neue Turngruppe TSV Hettingen

Functional Training

Montags ab dem 13.01.2020 von 19:30-20:30 Uhr

Für alle Frauen ab 16 Jahren, die sich gerne auspowern und Fortschritte bei der allgemeinen Fitness, wie Leistungsfähigkeit, Kondition, Koordination, Stabilität, Beweglichkeit und Kraftausdauer erlangen möchten und Lust haben, den Körper in natürlicher Weise gleichmäßig und schonend zu formen.

 

Wir hoffen, dass wir viele von Euch am 13.01.2020 in der Laucherttalhalle Hettingen beim Functional Training sehen. Bitte meldet euch unter info@tsv-hettingen.de an.

 

57. Alb-Lauchert-Wanderpokalturnier in Hettingen

 

Der SV Bingen/Hitzkofen sichert sich in einem hochspannenden Finale den Erfolg bei der 57. Auflage des Alb-Lauchert-Turniers. Im Finale schlägt der SV Bingen/Hitzkofen die SG Hettingen/Inneringen nach Verlängerung und Elfmeterschießen mit 10:9.

 

In diesem Jahr vom TSV Hettingen veranstaltet, ist das Turnier am Freitagabend mit den ersten beiden Gruppenspielen gestartet. Die Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um an dem schönen Sommerabend die vielen angereisten Fans zu bewirten. Diese sahen zunächst den Auftaktsieg der SGM Gammertingen/KFH gegen den TSV Benzingen (2:0), bevor sich die SG H/I nach einer überaus mäßigen Vorstellung überraschend gegen den SV Bingen/Hitzkofen mit 0:1 geschlagen geben musste.

 

Der sommerlich heiße Samstag begann mit einem 5:0-Kantersieg von Benzingen gegen die SGM Rulfingen/Blochingen, bevor dann im zweiten Spiel des Tages die SG H/I auf Vorjahressieger TSV Harthausen traf. In dieser bereits vorentscheidenden Partie zeigte die SG eine deutliche Leistungssteigerung und konnte das spannende Spiel dann zwar erst in der letzten Minute, aber doch verdient mit 2:1 gewinnen. Nach einem erneuten Sieg von Gammertingen gegen Rulfingen (3:0) ging es dann für Harthausen um die Wurst: Das spannende letzte Gruppenspiel gegen starke Binger endete aber Remis – gleichbedeutend mit dem überraschenden Vorrundenaus für den Bezirksligisten.

 

Der Sonntag begann sofort mit einem Kracher-Derby: Die SG H/I traf auf Gammertingen – bisher mit einer Bilanz von zwei Siegen und ohne Gegentor. Hier hieß es nach regulärer Spielzeit 1:1. Im direkt anschließenden Elfmeterschießen ging es hin und her, bis dann erst nach dem Fehlschuss des 16. Schützen der Endstand 8:7 für die SG H/I feststand. Im zweiten Halbfinale bezwang Bingen den hochzeitsfeiergeschwächten TSV Benzingen anschließend mit 2:0.

 

Bei schönstem Wetter verfolgten die Ehrengäste Walter Luppart und Xaver Klaiber, sowie Turnieraufsicht Martin Teufel und Organisator Gerhard Flöß dann das mittagliche E-Jugendspiel, das die SGM Hettingen/Inneringen/Veringenstadt gegen die SGM Zollernalb Süd mit 6:3 gewinnen konnte. Auch die Unparteiischen der Schiedsrichtergruppe Sigmaringen konnten noch einmal verschnaufen, bevor es an die Platzierungsspiele ging. Zum ersten Mal unter Beachtung der neuen Regeln hatten die Schiedsrichter mit ihren Assistenten die Partien jederzeit im Griff.

 

Im ersten Platzierungsspiel ging es nach einem 1:1 ins nächste Elferschießen, das der TSV Harthausen dann mit 4:3 gegen Rulfingen gewinnen und sich so den 5. Platz sichern konnte. Auch im „kleinen Finale“ zwischen Gammertingen und dem TSV Benzingen endete die reguläre Spielzeit mit einem 1:1. Beim dritten Elfmeterschießen des Tages konnte sich dann Die SGM mit 3:2 durchsetzen.

 

Das Endspiel zwischen dem Gastgeber und dem SV Bingen/Hitzkofen wurde eines der längsten der Pokalgeschichte. Anders als im Vorrundenspiel hatte sich die SG besser auf den Gegner eingestellt und agierte diesmal überlegen. Trotzdem zeigten die Binger keinen Respekt und suchten ihre Chancen. Die Führung erzielte aber doch die SG: Mit dem Tor des Turnieres per Schuss in den Winkel markierte Armin Steinhart das viel umjubelte 1:0. Doch auch davon ließ sich der B-Ligist nicht beeindrucken und konnte 10 Minuten vor Schluss durch Michel Kemnitz ausgleichen. In der Folge wollte keiner den entscheidenden Fehler machen, so dass trotz optischer Überlegenheit der SG-Kicker eine spannende, aber torlose Verlängerung folgte. Also wieder Elfmeterschießen: Eine Kippe nach der anderen viel zu Boden, der eine oder andere Fingernagel wurde abgekaut, bis dann erst der 18. Schuss vom Punkt an den Pfosten klatschte und es für die Binger kein Halten mehr gab.

 

Rund um ein spannendes Turnier bei schönstem Sommerwetter wurde aber eines der wichtigsten Ziele des Alb-Lauchert-Turniers mit Sicherheit erreicht: Das kameradschaftliche Zusammenkommen der aktuellen und ehemaligen Spieler und Schiedsrichter, der vielen Fußballbegeisterten von jung bis alt – das jährliche Turnier bietet dafür den optimalen Rahmen.

 

Der TSV Hettingen gratuliert dem SV Bingen/Hitzkofen (natürlich mit einem weinenden Auge) recht herzlich zum Turniersieg, sowie Armin Steinhart zur Torjägerkanone (3 Treffer). Den angeschlagenen Spielern wünschen wir eine schnelle Genesung – allen Spielern und Vereinen einen guten Start in eine neue, verletzungsfreie Saison.

 

Zu guter Letzt geht ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer an Bräter und Ausschank, bei Auf- und Abbau, Platzpflege, Sanitätsdienst und rings um das Turnier herum: Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Die Vorstandschaft des TSV Hettingen

Neuer Trikotsatz für den Radtreff.

Nach dem stetigen Wachstum in der Radgruppe wurden pünktlich zum Saisonstart alle Fahrer und Fahrerinnen nochmals mit neuen Trikots ausgestattet.

Die ersten Touren im neuen Outfit wurden bereits erfolgreich zurückgelegt. Viele weitere Touren bei hoffentlich besserem Wetter werden noch folgen...

Weitere radbegeisterte Fahrer / Fahrerinnen dürfen jederzeit gerne einsteigen, Treffpunkt immer montags um 18 Uhr am Sportblick.

Ein großes DANKESCHÖN an die Sponsoren Bäckerei Stauss, Metallwarenfabrik Steinhart, Schwörer Haus und der Firma HVD.

 

TSV Hettingen – Rückblick Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 14.03.2019

Stellvertretend für die 3 Vorsitzenden des TSV Hettingen begrüßt Holger Ott Bürgermeisterin Dagmar Kuster, Frau Inge Betz vom Turngau Hohenzollern, die Ehrenmitglieder, sowie die insgesamt 54 Vereinsmitglieder. Ein herzlicher Willkommensgruß ging auch an die anwesenden Vereinsvorstände der örtlichen Vereine und an die Gemeinderäte. Bei der Totenehrung gedachte man der verstorbenen Mitglieder Josef Lieb, Anton Kindler, Günther Maier, Gabriele Pfister und Ehrenmitglied Hans Frecht.

Holger Ott lobte die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und bedankte sich bei allen Übungsleitern und den vielen freiwilligen Helfern und Unterstützern. Er fasste die außergewöhnlichen Aufgaben des letzten Jahres, darunter die DSGVO sowie das Kinderschutzsiegel, kurz zusammen. Trotz vieler toller Momente habe der TSV neben dem demographischen Wandel auch mit dem gesellschaftlichen Wandel zu kämpfen. Hierzu hatte Herr Ott sich persönlich viele Gedanken zum Stand des Ehrenamts, Verantwortung und Engagement sowie zu Kultur und Tradition gemacht und ausgeführt. Die wichtigsten Veranstaltungen wurden im Bericht des Schriftführers noch einmal zusammengefasst. Über die Vereinsgeschäfte informierte der Bericht des Kassiers, Frau Sonja Steinhart. Für die Kassenprüfer, Frau Renate Gomeringer und Andrea Businger, konnte Frau Gomeringer Frau Steinhart eine sehr gute Kassenführung bescheinigen. Alle Buchungen wurden ordnungsgemäß durchgeführt und es gab keinerlei Beanstandungen. Frau Dagmar Kuster führt die vorgeschlagene Entlastung des Kassiers durch, die einstimmig erfolgte. Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen Ski/Lauftreff – Herr Robert Businger, Radtreff – Herr Alexander Businger, Turnern – Frau Jennifer Reis, Jugendfußball – Herr Bernd Steinhart, Fußball Aktiv – Herr Michael Lieb.

Frau Bürgermeisterin Kuster empfand die Situation nicht ganz so negativ wie Herr Ott sie zum Anfang der Versammlung ausgeführt hatte und verwies auf die vielen Gruppen und das sehr aktive Vereinsleben. Durch unser Vorleben und gute Angebote können diese Werte an die nächste Generation weitergegeben werden. Sie sprach dem Verein ein Dankeschön für spontane Hilfe bei der Einweihung des Ärztehauses sowie für das Kinderschutzsiegel aus. Im Anschluss führte Frau Kuster die Entlastung der Vorstandschaft durch, die einstimmig beschlossen wurde.

In diesem Jahr konnte der TSV Frau Irmgard Schanz für ihren Einsatz in über 40 Jahren Mitgliedschaft und für ein viertel Jahrhundert als Übungsleiterin danken und sie in den Kreis der Ehrenmitglieder aufnehmen. Mit dieser Aufnahme wurde in zweierlei Hinsicht Geschichte geschrieben. Frau Schanz ist nämlich die erste Frau unter den Ehrenmitgliedern und zusammen mit Ihrem Mann Josef auch das erste Ehepaar in den Reihen der Ehrenmitgliedern.

(Bild von links nach rechts: Volker Steinhart, Irmgard Schanz, Hansi Wessner, Holger Ott)

 

Die Neuwahlen der Gruppe 1 führte Frau Dagmar Kuster durch mit folgendem, einstimmigem Ergebnis:

  1. 1 Vorsitzende: Volker Steinhart
  2. Schriftführer: Claudia Bitzer
  3. Abteilungsleiter Turnen: blieb unbesetzt (intern übernimmt Frau Selina Gässler)
  4. Beisitzer: Alexander Businger, Robin Litschko, Christian Bitzer

 

Unter dem Punkt Verschiedenes verwies Herr Holger Ott auf die kommenden Veranstaltungen. Ebenso regte er zum Nachdenken an über die rückläufigen Besucherzahlen des Sportlerballs und dessen Weiterbestand, sowie zu der mehr als mäßigen Rückmeldung auf den Bedarf-Fragebogen der Abteilung Turnen. 

Die Vorstandschaft

An alle Mitglieder

 

Beim TSV Hettingen e.V. hat der Datenschutz stets höchste Priorität. wir haben intensiv daran gearbeitet, unsere Abläufe sowie unsere Dokumentation zu optimieren, um die Bedingungen der DSGVO, der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU, zu erfüllen, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Im Zuge unserer Maßnahmen haben wir auch unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, um Euch noch genauer zu erläutern, wie wir eure personenbezogenen Daten verarbeiten.

Hiermit möchten wir Euch über alle relevanten Änderungen in unserer Datenschutzerklärung für Nutzer informieren und Euch dazu einladen, sich bei Gelegenheit näher damit zu beschäftigen. Die Änderungen werden am 25. Mai 2018 in Kraft treten.

Um Euch besser verständlich zu machen, wie wir Eure personenbezogenen Daten verarbeiten, haben wir den Wortlaut unserer Datenschutzerklärung angepasst und sie noch ausführlicher und konkreter formuliert.
 

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:
 

•Wir legen genau dar, welche Art von Informationen wir wann sammeln, und beschreiben detailliert,    wofür wir Eure personenbezogenen Daten verwenden.
 

•Wir erklären, wann Informationen zu Eurer Identität für Dritte sichtbar sein können.
 

•Wir erläutern präzise, in welchen Situationen wir Eure personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben – zusätzlich stellen wir Euch auch Informationen über unsere Unterauftragsverarbeiter zur Verfügung, die in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeiten.
 

•Wir informieren Euch über die Speicherdauer personenbezogener Daten und erklären, wie Ihr in Erfahrung bringen können, welche Daten uns von Euch vorliegen, und wie Ihr sie einsehen oder korrigieren könnt.

 

TSV Hettingen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Hettingen